Freitag, 14 Mai 2021 12:31

Was ist CBD Öl für Tiere und welche Wirkung hat CBD Öl bei Tieren?

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Behandlung von Schmerzen Behandlung von Schmerzen pixabay

CBD oder auch Cannabidiol ist einer der vielen aktiven Bestandteile der Cannabis-Pflanze. Anders als das bekannte THC hat CBD jedoch keine psychoaktiven Eigenschaften. CBD-Öl wird bei Menschen immer beliebter und wird in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt.

 

Deswegen fragen sich viele Tierhalter, ob CBD-Öl auch für Tiere verwendet werden kann, bei welchen Beschwerden es helfen kann und wie man das richtige CBD für Tiere finden kann. Diesen Fragen gehen wir in diesem Artikel auf den Grund. 

Welche Wirkung hat es bei Tieren? 

Nach aktuellem Forschungsstand gibt es noch keine genaue Erklärung dafür, wie genau CBD für Tiere wirkt. Forscher wissen jedoch, dass Cannabinoide mit den Endocannabinoid-Rezeptoren im zentralen und peripheren Nervensystem interagieren und dabei helfen, das Gleichgewicht im Körper beizubehalten und zu einem gesunden Körper beitragen.

Für welche Beschwerden eignet sich CBD Öl bei Tieren?

Viele Tierhalter verwenden natürliches CBD-Öl für die Behandlung von Schmerzen, Krampfanfällen und Angststörungen und konnten mit dem Einsatz des CBD-Öls gute Erfahrungen machen.

Allgemein wird dem CBD-Öl eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Dabei kann es beispielsweise als Unterstützung zur Behandlung von Arthritis, Angststörungen oder für eine Verbesserung des Schlafs eingesetzt werden. 

Für welche Tiere ist CBD Öl geeignet?

Die meisten Erfahrungsberichte und Studien über den Einsatz von CBD gibt es bei Hunden, Pferden und Katzen.

Viele Herrchen verwenden CBD-Öl für ihre Hunde. Dabei sind die Anwendungsfelder sehr vielfältig. Neben der einfachen Pflege der Krallen und des Fells kann CBD auch bei der Behandlung von Gelenkschmerzen, Epilepsie und Angststörungen eingesetzt werden.

Auch bei Katzen wird der Einsatz von CBD-Öl immer beliebter. Häufig verschreiben Tierärzte CBD-Öl für Katzen, die Schmerzen haben oder um die letzten Tage der Katze angenehmer zu gestalten.

Bei Pferden wird CBD-Öl zur Beruhigung eingesetzt. Viele Pferde reagieren sensibel auf Bewegungen und Geräusche. In diesem Fall kann CBD zur Beruhigung der Tiere beitragen.  

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Beim Einsatz von CBD bei Haustieren können gelegentlich Nebenwirkungen auftreten. Diese sind jedoch sehr selten und treten häufig nur bei einer sehr hohen Dosierung auf. Diese Nebenwirkungen umfassen unter anderem:

  •  Müdigkeit
  •  Verdauungsprobleme
  •  Trockener Mund
  •  Geringerer Blutdruck 

Wie dosiere ich CBD für mein Tier?

Mit der richtigen Dosierung kann CBD-Öl zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens oder zur Linderungspezifischer Symptome beitragen. Die richtige Dosierung hängt dabei von vielen Faktoren ab. Ein guter Anhaltspunkt für die optimale Dosierung ist das Gewicht des Tieres. Grundsätzlich empfiehlt es sich mit einer geringen Dosis anzufangen und die Dosis dann langsam zu steigern, bis der gewünschte Effekt eingetreten ist.. 

Wie finde ich das beste CBD Öl für mein Tier?

Beim Kauf von CBD-Öl für Ihr Tier sollten Sie auf verschiedene Faktoren achten, damit das CBD Ihrem Haustier auch wirklich helfen kann. Neben der Pflanzenherkunft, der Extraktionsmethode und der Zusammensetzung des Öls, sollten Sie nur speziell für Tiere entwickelte Öle verwenden.

Wir von Alpinols haben ein spezielles natürliches CBD Öl für Ihr Haustier entwickelt. Unsere Öle setzen sich aus natürlichem CBD-Extrakt und einem Trägeröl in Bio-Qualität zusammen. 

Durch diese hochwertigen Zutaten können wir sicherstellen, dass unsere Öle höchsten Ansprüchen genügen und ihre volle Wirkung entfalten können. Dank unserer transparenten Produktionsprozesse und der Überprüfung durch unabhängige Labore können Sie sicher sein, dass Sie Ihrem Vierbeiner etwas Gutes tun. 

Mehr in dieser Kategorie: « Pute am gemeinsamen Tisch